Neugeborenen Homestory - auch zu Zeiten von Corona

Auch in Zeiten von Corona, komme ich gerne zu Euch nach Hause, um Eure ersten Momente mit dem kleinen Wunder bildlich festzuhalten.

 

Deshalb trage ich zum Schutz Eurer Familie in dieser besonderen Lebensphase bei Euch zu Hause ausschließlich Maske, wasche mir meine Hände und desinfiziere sie zwischendurch immer wieder und vermeide jeglichen Körperkontakt.

 

Das heißt, ich fasse die Neugeborenen nicht an, sondern Ihr dürft nach meinen Anweisungen, die Kleinen legen. Ich achte hierbei auf den Lichteinfall und Schatten und da meine Neugeborenen-Fotografie keine unnatürlichen Posen umfasst, ist dies auch kein Problem. Vielmehr werden wir auch Bilder beim kuscheln und beobachten Eures kleine Wunders machen.

Gerne bringe ich auch nach wie vor ein Körbchen, sowie farblich abgestimmte Decken, Tücher usw. mit, diese Sachen sind frisch gewaschen und desinfiziert. Selbstverständlich können wir aber auch, Eure eigenen Sachen verwenden, von der Kuscheldecke bis zum Stofftier.

 

Idealerweise findet ein solches Shooting innerhalb der ersten 14 Lebenstage statt. Zauberhafte Neugeborenenfotos voller Glück und Liebe können aber immer entstehen und dies bedeutet nicht unbedingt nur in den ersten 14 Lebenstagen, denn manchmal ist man als Mama so kurz nach der Geburt hierfür auch gar nicht bereit oder hat vielleicht auch andere Gründe.

 

Scheut Euch deshalb nicht auch später anzufragen. Zauberhafte Bilder können nur entstehen, wenn Ihr Euch wohlfühlt. Deshalb ist es nicht schlimm hier auch mal ein paar Wochen zu warten.

 

So, nun gebe ich Euch einen kleinen Einblick von einer Familie, bei der erst kürzlich eine weitere kleine Maus angekommen ist. Vielen lieben Dank, dass ich diesen Einblick gewähren darf! Ich weiß, dass dies nicht selbstverständlich ist.